Bei der Pressung von Ölsaaten entstehen durchschittlich zu einem Drittel Pflanzenöl und zu zwei Dritteln Presskuchen. Neben dem Restfettgehalt weist dieser Rückstand einen hohen Proteingehalt auf, weshalb er als hochwertige, gentechnik-freie Futterbeigabe zum Einsatz kommt. Der Presskuchen leistet einen wichtigen Beitrag  zur heimischen Eiweißversorgung und erhöht dadurch die Unabhängigkeit von kritisierbaren Sojaimporten. 

Zudem findet die Verwendung des gemahlenen Presskuchen aufgrund seiner qualitativen Nährwerte zunehmend in der Humanernährung Aufmerksamkeit.

Kontakt

Bundesverband Dezentraler Ölmühlen und Pflanzenöltechnik e. V.
Am Dörrenhof 13a
85131 Preith - Pollenfeld

 

Telefon: 08466 - 5839961
E-Mail: info@bdoel.de

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen